EURUSD – Wahl in Großbritannien bringt endlich Klarheit

Nach Monaten der Querelen im britischen Parlament, wurden mit der Neuwahl Fakten geschaffen, die den Brexit-Prozess stark beschleunigen und ein Austritt Großbritanniens zu Beginn des neuen Jahres ermöglichen sollten. Der schwelende Handelsstreit zwischen den USA und China hingegen scheint aktuell beruhigt, auch wenn eine weitere Eskalation nicht ausgeschlossen ist.

eurusd_weeksetup800-18-12-2019.jpg

Der Wahl in Großbritannien hat dahingehend Klarheit gebracht, dass die Briten den Tories eine satte Mehrheit gegeben haben. Damit verbunden ist auch der Wunsch der Briten aus der EU auszuscheiden. Es ist jetzt vergleichsweise sicher, dass der Vertrag bei einer der nächsten Abstimmungen durch das Parlament geht und damit angenommen wird. Sollte sich dies einstellen, so werden die Briten am spätestens 31.01.2020, vielleicht schon früher aus der Staatengemeinschaft ausscheiden. Ab diesem Zeitpunkt beginnt dann die Übergangsphase in der die Modalitäten der zukünftigen Beziehung verhandelt werden müssen. Das alles muss bis zum 31.12.2020 nicht nur abgestimmt, sondern auch von den Parlamenten genehmigt sein. Insider halten diesen Zeitplan für viel zu eng. Der amtierende Premierminister hat aber deutlich gemacht, dass er an diesem Datum festhalten wird. Somit ist die Möglichkeit eines harten Brexits nicht gebannt, sondern im Zweifel nur verschoben worden.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:

https://admiralmarkets.de/analysen/eurusd-analyse

Hinweis in eigener Sache:

Die besten Trading-Webinare Deutschlands

banner_trading_webinare_550.png

  • Die am meisten nachgefragten Webinare für Daytrading, Forex, CFD, Aktien und Analyse in Deutschland – täglich!
  • Über 14.000 Abonnenten bei YouTube – mehr hat kein anderes Brokerformat im deutschsprachigem Raum
  • live dabei sein und auch live Fragen stellen – oder etwas später die YouTube-Videoaufzeichnungen
  • Lernen Sie die Analyse und das Trading – schauen Sie unseren erfahrenen Daytradern über-die-Schulter
  • Hier live dabei sein
  • Hier die YouTube-Videos: Wissen | Analyse | Service


Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski

Admiral Markets Group AS Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.de

EURUSD Analyse: Übergeordnetes Anlaufziel 1,1150

· EUR/USD Analyse mit Set-ups und Wochenausblick – für aktive Forex-Trader

Der Deal mit den Chinesen in Sachen Handelsstreit lässt nach wie vor auf sich warten. Auch in den vergangenen Tagen hat sich nichts Nennenswertes getan. Wir gehen nach wie vor davon aus, dass sich dieser Streit weiter in das nächste Jahr ziehen wird. Die Amerikaner sind nach wie vor gelassen, da die Zollstreitigkeiten die Konjunktur bisher wenig beeinflusst haben.

eurusd_weeksetup800-11-121-2019.jpg

Zu den aktuellen Konjunkturaussichten wird auch die FED am Mittwoch Stellung nehmen. Nachdem die letzten Konjunkturdaten ja robust gewesen sind, erwarten wir in diesem Jahr keinen weiteren Zinsschritt. Wesentlich wird aber sein, wie die Zentralbank die mittelfristigen Aussichten einschätzt. Das wird im Zweifel einen höheren Einfluss auf die Märkte haben. Nach wie vor geht man noch von einer Zinssenkung aus. Auch die EZB wird sich am Donnerstag zur aktuellen Geldpolitik äußern. Wir erwarten hier keine wesentliche Änderung der aktuellen Ausrichtung.

Um am Donnerstag wird auch in Großbritannien gewählt. Aktuellen Umfragen zufolge liegen die Tories nach wie vor vorn. Es ist aber nicht gesagt, dass sie auch die Mehrheit der Stimmen bekommen. Abhängig davon wird Großbritannien dann am 31.01.2020, oder auch nicht, aus der Staatengemeinschaft austreten.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:

https://admiralmarkets.de/analysen/eurusd-analyse/eurusd-analyse-ubergeordnetes-anlaufziel-1-1150

Hinweis in eigener Sache:

Die besten Trading-Webinare Deutschlands

banner_trading_webinare_550.png

  • Die am meisten nachgefragten Webinare für Daytrading, Forex, CFD, Aktien und Analyse in Deutschland – täglich!
  • Über 14.000 Abonnenten bei YouTube – mehr hat kein anderes Brokerformat im deutschsprachigem Raum
  • live dabei sein und auch live Fragen stellen – oder etwas später die YouTube-Videoaufzeichnungen
  • Lernen Sie die Analyse und das Trading – schauen Sie unseren erfahrenen Daytradern über-die-Schulter
  • Hier live dabei sein
  • Hier die YouTube-Videos: Wissen | Analyse | Service


Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski

Admiral Markets Group AS Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.de

EURUSD Analyse: Etablierung über 1,11 wäre nötig

Der Deal zum Zollstreit mit den Chinesen sollte lange unter Dach und Fach sein, aber es wird weiterhin verhandelt. Ob sich wirklich eine Vereinbarung noch in diesem Jahr einstellt, muss abgewartet werden. Wir sind eher zurückhaltend, was diese Vereinbarung angeht. Zu oft war man sich einig und dann wieder uneinig. Die Chinesen wissen, dass sie mit einer Verlängerung des Zollstreits in das nächste Jahr auch die Welt- und die US Wirtschaft weiter abkühlen lassen können. Das was eine Wiederwahl des amtierenden US Präsident am meisten schaden würde, wäre eine wirtschaftliche Abschwächung. Aber vielleicht spekulieren die Chinesen gerade darauf.

eurusd_chartanalyse_041219_-_forextrading.png

In der kommenden Woche wird auch in Großbritannien gewählt. Aktuelle Umfragen sehen die Tories klar vorne. Aber das war bei den letzten Wahlen auch so, das Ergebnis allerdings war dann doch nicht so wie die Umfragen es im Vorfeld zeigten, was mit dem britischen Wahlrecht zu tun hat. Hier gewinnt jeder der in seinem Wahlbezirk die meisten Stimmen hat. Schaffen es die Konservativen aber, die Mehrheit zu bekommen, wäre ein Ausstieg der Briten zum 31.01.2019 wahrscheinlich. Damit hätten dann viele Unternehmen endlich Planungssicherheit.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:

https://admiralmarkets.de/analysen/eurusd-analyse/eurusd-analyse-2

Hinweis in eigener Sache:

Die besten Trading-Webinare Deutschlands

banner_trading_webinare_550.png

  • Die am meisten nachgefragten Webinare für Daytrading, Forex, CFD, Aktien und Analyse in Deutschland – täglich!
  • Über 14.000 Abonnenten bei YouTube – mehr hat kein anderes Brokerformat im deutschsprachigem Raum
  • live dabei sein und auch live Fragen stellen – oder etwas später die YouTube-Videoaufzeichnungen
  • Lernen Sie die Analyse und das Trading – schauen Sie unseren erfahrenen Daytradern über-die-Schulter
  • Hier live dabei sein
  • Hier die YouTube-Videos: Wissen | Analyse | Service


Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski

Admiral Markets Group AS Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.de

EURUSD Analyse: Einigung im Zollstreit in Sicht?

Die letzten Wochen bis zum Jahresende werden entscheidend für die weitere Entwicklung des Handelsstreits zwischen China und den USA, welcher maßgeblichen Einfluss auf die weltwirtschaftliche Lage hat. Ob eine Einigung in Sicht ist, scheint sich mit jedem Treffen zwischen den Streitparteien zu verschieben.

eurusdweeksetup800-27-11-2019.jpg

Es gab neues vom Zollstreit der USA mit China zu berichten. Man hat sich geeinigt über die noch offenen Punkte weiter zu sprechen. Das wurde an den Aktienbörsen bereits gefeiert und hat den Märkten etwas Rückenwind gegeben. Entschieden ist nach wie vor noch nichts. Interpretiert man diese Aussagen bedeutet es, dass es nach wie vor Differenzen gibt, die in den letzten Wochen und Monaten nicht gelöst werden konnten. Entschieden ist somit noch gar nichts. Eigentlich wollte der amtierende US Präsident bereits im November eine Vereinbarung mit den Chinesen unterschreiben. Das wird jetzt wohl verschoben werden.

Die US Notenbank teilt nach wie vor die Auffassung, dass die aktuelle Zinspolitik angemessen ist. Es haben sich keine primären Veränderungen in den letzten Monaten eingestellt, die die FED veranlasst eine geldpolitische Änderung herbeizuführen. Die FED sieht den Arbeitsmarkt als wichtigen Indikator, deshalb sollte den US Beschäftigungszahlen in dieser Woche eine besondere Beachtung geschenkt werden. Allerdings hat sich das Verbrauchervertrauen (Conference Board) erneut eingetrübt. Das ist der vierte Rückgang in Folge. Da der Konsum in den USA eine wichtige Konjunkturstütze ist sollten auch diese Daten im Auge behalten werden.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:

https://admiralmarkets.de/analysen/eurusd-analyse

Hinweis in eigener Sache:

Die besten Trading-Webinare Deutschlands

banner_trading_webinare_550.png

  • Die am meisten nachgefragten Webinare für Daytrading, Forex, CFD, Aktien und Analyse in Deutschland – täglich!
  • Über 14.000 Abonnenten bei YouTube – mehr hat kein anderes Brokerformat im deutschsprachigem Raum
  • live dabei sein und auch live Fragen stellen – oder etwas später die YouTube-Videoaufzeichnungen
  • Lernen Sie die Analyse und das Trading – schauen Sie unseren erfahrenen Daytradern über-die-Schulter
  • Hier live dabei sein
  • Hier die YouTube-Videos: Wissen | Analyse | Service


Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski

Admiral Markets Group AS Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.de

EURUSD Analyse: Uneinigkeit im Zollstreit

Die USA und China einigen und widersprechen sich weiterhin im schwelenden Zollstreit zwischen beiden Ländern. Die innenpolitischen Unruhen in den USA im Zuge der Anhörungen zu einem möglichen Amtsenthebungsverfahren helfen verständlicherweise nicht dabei den Fokus auf die globale Wirtschaftslage zu legen.

eurusdweeksetup800-20-11-2019.jpg

Nach wie vor lähmt der Zollstreit der USA mit China. Nachdem die Chinesen zu Wochenbeginn Entspannungssignal gesendet haben, wurde diese nicht von den USA bestätigt. Die Chinesen sind an einer Lösung interessiert und zu Zugeständnissen bereit, wollen aber, dass die USA zunächst einige Zölle wieder fallen lassen. Ob diese dazu bereits sind muss abgewartet werden. Geplant ist, seitens der Amerikaner, nach wie vor eine Teilvereinbarung noch in diesem Jahr zu unterzeichnen. Teilvereinbarung bedeutet, dass die schwierigen Punkte nach wie vor nicht gelöst sind und der Zollstreit nach wie vor schwelt. Die Amerikaner müssen aber jetzt so langsam liefern, da in weniger als 12 Monaten die US Präsidentenwahl ansteht. Sollte sich der Streit bis ins Jahr 2020 schieben, so dürften auch die USA so langsam die globale Abkühlung zu spüren bekommen.

Diese Unsicherheit macht Anleger sukzessive mürbe, auch ein Grund, warum der EUR seit Wochen eigentlich nur seitwärts läuft.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:

https://admiralmarkets.de/analysen/eurusd-analyse

Hinweis in eigener Sache:

Die besten Trading-Webinare Deutschlands

banner_trading_webinare_550.png

  • Die am meisten nachgefragten Webinare für Daytrading, Forex, CFD, Aktien und Analyse in Deutschland – täglich!
  • Über 14.000 Abonnenten bei YouTube – mehr hat kein anderes Brokerformat im deutschsprachigem Raum
  • live dabei sein und auch live Fragen stellen – oder etwas später die YouTube-Videoaufzeichnungen
  • Lernen Sie die Analyse und das Trading – schauen Sie unseren erfahrenen Daytradern über-die-Schulter
  • Hier live dabei sein
  • Hier die YouTube-Videos: Wissen | Analyse | Service


Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski

Admiral Markets Group AS Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.de

EURUSD Analyse: Unsicherheit an den Märkten

Auch wenn die aktuellen Konjunkturzahlen nicht so schlecht ausfielen wie erwartet, ist die Unsicherheit an den Märkten, ob der globalen Wirtschaftskonflikte, allgegenwärtig. Die letzten Wochen bis zum Jahresende könnten richtungsweisend werden.

eurusdweeksetup800-13-11-2019.jpg

Zu Wochenbeginn wurden die ZEW Daten veröffentlicht, die zwar nicht gut waren, aber besser ausgefallen sind als erwartet. Das hat insbesondere den Aktienmärkten einen kleinen vorübergehenden Schwung gegeben. Am Donnerstag werden die BIP Daten für Deutschland für das 3. Quartal veröffentlicht. Nachdem es lang geheißen hat, dass Deutschland in eine Rezession abgleiten könnte, wird jetzt mit einem kleinen Wachstum gerechnet. In Großbritannien ist das BIP im 3. Quartal, trotz der Brexit Sorgen, leicht gewachsen.

Dennoch haben sich die Rahmenbedingungen in den letzten Monaten nicht wesentlich verbessert. Nach wie vor ist der Zollstreit der USA mit China nicht beigelegt und auch der Brexit ist nach wie vor nicht gelöst. In gut vier Wochen werden in Großbritannien Wahlen abgehalten, die mehr Klarheit bringen soll, in welche Richtung das Königreich sich jetzt bewegt. Der amtierende Premierminister verspricht sich vom Wahlausgang die Stärkung seiner Position und damit auch die Möglichkeit Ende 01/2020 mit Vertrag aus der EU austreten zu können.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:

https://admiralmarkets.de/analysen/eurusd-analyse

Hinweis in eigener Sache:

EURUSD Forexhandel bei Admiral Markets:

eurusd_trading_beim_cfd_broker_des_jahres.jpg

  • EURUSD Handel zu nur 0,6 Pips typischen Spread! Ohne zusätzliche Orderkommission!
  • Keine Stop-Mindestabstände
  • Kein Mindestvolumen, Trading bereits ab 0,01 Lots ,den Microlots und Hebel bis zu 1:30 für Retail Clients
  • Orderausführung gezählt in Millisekunden – ideal für Forex Scalping
  • Traden Sie nicht irgendwo! Traden Sie bei der Nummer 1 der Branche (Sieger bei Brokerwahl.de 2019 Kategorie CFD). Jetzt starten..


Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets UK wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski Admiral Markets Group AS Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.de

EURUSD Analyse: Schaden die Handelsstreitigkeiten dem US-Präsidenten?

In Europa ist nach der Verschiebung des Brexits vorrübergehend Ruhe eingekehrt. Die Handelsstreitigkeiten zwischen den China und USA belasten aktuell jedoch zunehmend die Weltwirtschaft. Einige Einigung scheint aufgrund der Interessenskonflikte nicht absehbar.

eurusdweeksetup800-06-11-2019.jpg

Die Märkte haben zu Wochenbeginn davon profitiert, dass die USA den EU einen Verzicht auf die Autozölle in Aussicht gestellt haben. Verzicht auf Zollerhöhungen als auch die Drohung auf neue Zölle waren in den letzten Handelsmonaten immer wieder an der Tagesordnung. Ob und was wirklich kommt bleibt abzuwarten. Sicher ist auf jeden Fall, dass die Unsicherheit bestehen bleibt. Ob die USA mit den Chinesen wirklich zu einer (Teil-)einigung im Zollstreit kommen, ist auch alles andere als ausgemacht. Im Hinblick auf die US Präsidentschaftswahlen 2020 haben die Chinesen nicht unbedingt und notwendigerweise ein Interesse zu einer raschen Einigung zu kommen, da die dem amtierenden US Präsidenten in die Hände spielen könnte.

Das Wachstum in den USA ist, trotz der vielen Streitigkeiten, nach wie vor robust. Auch die Arbeitslosenquote ist nach wie vor gering und signalisiert Vollbeschäftigung. Die BIP Zahlen für die europäischen Länder inkl. Deutschland werden in der kommenden Woche veröffentlicht. Nachdem in den vergangenen Wochen immer wieder die Befürchtung geäußert wurde, dass Deutschland in die Rezession rutschen könnte, haben einige Volkswirte leichte Entwarnung gegeben. Deutschland als Exportnation ist von der globalen Konjunkturabkühlung besonders betroffen.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:

https://admiralmarkets.de/analysen/eurusd-analyse

Hinweis in eigener Sache:

EURUSD Forexhandel bei Admiral Markets:

eurusd_trading_beim_cfd_broker_des_jahres.jpg

  • EURUSD Handel zu nur 0,6 Pips typischen Spread! Ohne zusätzliche Orderkommission!
  • Keine Stop-Mindestabstände
  • Kein Mindestvolumen, Trading bereits ab 0,01 Lots ,den Microlots und Hebel bis zu 1:30 für Retail Clients
  • Orderausführung gezählt in Millisekunden – ideal für Forex Scalping
  • Traden Sie nicht irgendwo! Traden Sie bei der Nummer 1 der Branche (Sieger bei Brokerwahl.de 2019 Kategorie CFD). Jetzt starten..


Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets UK wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski Admiral Markets Group AS Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.de

EURUSD Analyse: Neuwahlen in Großbritannien nach Brexit-Verschiebung

  • Aktuelle EUR/USD Analyse: Chartanalyse mit Setups – für aktive Trader

Die EU-Mitgliedsstaaten haben der Verschiebung des Brexits, bis Ende Januar 2020 zugestimmt. In dieser Zeit, der 12. Dezember wurde genannt, wird in Großbritannien ein neues Unterhaus gewählt werden. Der Ausgang der Wahlen wird die Zukunft Europas und Großbritanniens maßgeblich bestimmen und damit auch Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben.

Der Brexit bleibt den Europäern weiterhin erhalten, wahrscheinlich bis in das Jahr 2020. Die Briten haben sich, fast schon erwartungsgemäß, nicht auf den Austrittsvertrag einigen können, haben aber jetzt entschieden, Neuwahlen abzuhalten. Der amtierende Premierminister verspricht sich davon, einen deutlichen Zugewinn an Stimmen für die Konservativen. Das gleiche hatte auch Theresa May geplant, mit dem Unterschied, dass sie eine Mehrheit hatte, die sie allerdings spektakulär verlor. Das gleiche könnte Boris Johnson auch drohen. Vielleicht kommt es aber auch umgekehrt. Fakt ist, dass vor Mitte Dezember keinerlei Entscheidungen getroffen werden, was den EU Austritt angeht. Da die Briten jetzt aber länger als geplant in der EU verbleiben, müssen sie auch einen Kommissar stellen; für die Hardliner in Großbritannien eine Zumutung.

Die wichtigsten Marken auf Basis unseres Setups:

  • I-Day-Marke 1.1133 und 1.1000
  • Tagesschlussmarken 1.1198 und 1.0951
  • Boxbereich 1.2555 bis 1.0504
  • Range 1.3479 bis 0.9631

Zum EURUSD in den kommenden fünf Handelstagen:

Chartcheck – Betrachtung im 4h Chart:

Der EUR konnte am Dienstag wieder über die SMA20 (aktuell bei 1,1095) laufen. Sollte er es schaffen, sich über dieser Marke zu etablieren, könnte es dann weiter an die SMA50 (aktuell bei 1,1121) gehen. Das Chartbild im Daily sieht noch bullisch aus, da der EUR nach wie vor über der SMA20/50 notiert. Zu überwinden gilt es jetzt die SMA200 im Daily, die in den letzten Monaten immer wieder ein starker Deckel war. Der EUR hat es seit April 2018 eigentlich nicht mehr geschafft, sich deutlich über diese Durchschnittslinie zu schieben. Denkbar ist damit, dass der EUR bis in den Bereich der 1,1200/10 laufen könnte, sollte er sich über die SMA50 schieben können.

Auszug, lesen Sie die komplette Analyse mit Terminen und Setups hier.

eurusd-analyse-chartanalyse-301019.png

Hinweis in eigener Sache:

EURUSD Forexhandel bei Admiral Markets:

eurusd_trading_beim_cfd_broker_des_jahres.jpg

  • EURUSD Handel zu nur 0,6 Pips typischen Spread! Ohne zusätzliche Orderkommission!
  • Keine Stop-Mindestabstände
  • Kein Mindestvolumen, Trading bereits ab 0,01 Lots ,den Microlots und Hebel bis zu 1:30 für Retail Clients
  • Orderausführung gezählt in Millisekunden – ideal für Forex Scalping
  • Traden Sie nicht irgendwo! Traden Sie bei der Nummer 1 der Branche (Sieger bei Brokerwahl.de 2019 Kategorie CFD). Jetzt starten..


Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets UK wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski Admiral Markets Group AS Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.de

EURUSD Analyse: Zinsentscheide stehen an

Das Brexit-Chaos geht in die nächste Runde und bestimmt die wirtschaftliche Woche – es stehen aber auch wichtige Zinsentscheidungen an, die großen Einfluss auf die Marktentwicklung haben können.

eurusdweekly_23_10_2019_am_800.jpg

Man hatte gedacht, dass nach dem Wochenende mehr Klarheit in Sachen Brexit herrschen würde, das Gegenteil scheint aber der Fall zu sein. Das britische Parlament hat am Dienstag für den Vertrag gestimmt, aber nicht für den avisierten Zeitplan – sprich Austritt zum 31.10.2019. Der britische Premierminister wird jetzt in Brüssel um eine weitere Verlängerung nachsuchen. Nach endlosen Debatten in den letzten Monaten ist jetzt aber etwas Bewegung in den Brexit seitens der Briten gekommen. Sie haben zumindest für den ausgehandelten Vertrag gestimmt, wobei dies auch in den nächsten parlamentarischen Abstimmungen wieder gekippt werden kann. Sicher ist damit im Augenblick nur, dass die Briten aller Wahrscheinlichkeit nicht zum 31.10.2019 aus der EU ausscheiden werden. Die EU hat bereits eine erneute Verlängerung bis zum 31.01.2020 signalisiert.

Mittlerweile werden auch Neuwahlen und ein zweites Referendum in die Diskussion eingebracht. Selbst wenn die Briten erneut über einen Ausstieg entscheiden sollten, ist nicht klar, ob sie dann für einen Verbleib in der EU stimmen werden. Das Ergebnis wird wieder sehr knapp sein.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:
https://admiralmarkets.de/analysen/eurusd-analyse/eurusd-analyse-zinsentscheide-stehen-an

Hinweis in eigener Sache:

Siege in Serie: Willkommen beim CFD Broker des Jahres*

Beim Trading und an der Börse gibt es keine Serie. Bei unseren Awards schon!

  • Platz 1 im Jahr 2019 beim DKI, Deutsches Kundeninstitut als Bester CFD Broker;
  • Platz 1 bei Onlinebroker-Portal als Bester Forex Broker 2019;
  • Beste Forex-Plattform beim globalen Award 2019 von ADVFN;
  • CFD Broker des Jahres 2019 beim wichtigsten und renommiertesten Award 2019 von Brokerwahl.de

brokerwahl-2019-cfd-broker-des-jahres-ist-admiral-markets.png

Handeln Sie bei der Nummer 1! Willkommen bei Admiral Markets!

Neue, niedrigere Forex Spreads! EURUSD 0,6 Pips typisch

Nochmals verbesserte Forex Spreads. Im MetaTrader 4 & MetaTrader 5

  • EUR/USD 0,6 Pips typisch
  • GBP/USD 1,0 Pips typisch
  • USD/JPY 0,9 Pips typisch
  • Ohne zusätzliche Kommission! No-Dealing-Desk – STP & Market Execution! Keine Stop-Mindestabstände!

neue-niedrieger-forex-spreads-eurusd-06.png

Alle neue Forex Spreads, Ihre mögliche Ersparung und mehr Details hier.

Traden Sie DAX30 beim DAX-Spezialisten!

  • Verlässlicher, typischer Spread zur Haupthandelszeit: nur 0,8 Punkte. Ohne zusätzliche Kommission!
  • CFD Minis, Minilots: Handeln Sie auch CFD Indizes wie DAX30 ab 0,1 Kontrakte. 1 Punkt im DAX entspricht hier nur 10 Eurocent.
  • Keine Requotes, keine Stop-Mindestabstände, keine Mindesthaltedauer, keine Restriktionen!
  • Teilschließungen, Reverse-Orders und Time-Stops einfach managen wie noch nie! Nutzen Sie auch zum DAX30-Handel unser „Tuning“ für den MetaTrader.
  • Guten Morgen DAX-Index, täglich 08:30 Uhr: Setups und Trading-Ideen live mit High-Speed-Trader Heiko Behrendt: http://www.admiralmarkets.de/wissen/webinare/

Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets UK wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski
Admiral Markets Group AS
Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.de

EURUSD Analyse: Hat die Brexit-Odyssee bald ein Ende?

In gut zwei Wochen wollen die Briten aus der EU ausscheiden, mit oder ohne Vertrag. Der britische Premierminister hat Anfang der Woche noch ein neues Paper nach Brüssel geschickt, allerdings muss dieses nach nachgearbeitet werden. Sollte dies dann eine Grundlage sein, so würden die Regierungschefs der EU Staaten Ende der Woche darüber beraten. Der britische Premier ist nach dem britischen Gesetz verpflichtet, eine erneute Verlängerung bei der EU zu beantragen, sollte bis Sonntag keine Vereinbarung zu Stande kommen. Die ganze Gemengelage ist aktuell unübersichtlich. Von Seiten der EU ist aber zu hören, dass sie einer weiteren Verlängerung notfalls zustimmen würden. Dazu müssen sich die Briten aber bewegen.

eurusdweekly_16_10_2019_am_800.jpg

Nicht nur der Brexit wirft seine Schatten voraus, sondern auch der Zollstreit der USA mit den Chinesen wirkt zunehmend lähmend auf die globale Konjunktur. Zwar wurde am Wochenende ein Teildeal angekündigt, allerdings haben die Chinesen bereits weitere Forderungen gestellt. So einfach wie sich der amtierende US Präsident das vorstellt mit der Einigung mit China wird es wohl nicht werden. Es wurde aber eine Art Waffenruhe bis Mitte Dezember vereinbart. Erst dann wird sich zeigen, welchen Wert der Teildeal vom Wochenende hat.

Lesen Sie die vollständige Analyse auf der Webseite von Admiral Markets:

https://admiralmarkets.de/analysen/eurusd-analyse/eurusd-analyse-hat-die-brexit-odyssee-bald-ein-ende

Hinweis in eigener Sache:

Siege in Serie: Willkommen beim CFD Broker des Jahres*

Beim Trading und an der Börse gibt es keine Serie. Bei unseren Awards schon!

  • Platz 1 im Jahr 2019 beim DKI, Deutsches Kundeninstitut als Bester CFD Broker;
  • Platz 1 bei Onlinebroker-Portal als Bester Forex Broker 2019;
  • Beste Forex-Plattform beim globalen Award 2019 von ADVFN;
  • CFD Broker des Jahres 2019 beim wichtigsten und renommiertesten Award 2019 von Brokerwahl.de

brokerwahl-2019-cfd-broker-des-jahres-ist-admiral-markets.png

Handeln Sie bei der Nummer 1! Willkommen bei Admiral Markets!

Neue, niedrigere Forex Spreads! EURUSD 0,6 Pips typisch

Nochmals verbesserte Forex Spreads. Im MetaTrader 4 & MetaTrader 5

  • EUR/USD 0,6 Pips typisch
  • GBP/USD 1,0 Pips typisch
  • USD/JPY 0,9 Pips typisch
  • Ohne zusätzliche Kommission! No-Dealing-Desk – STP & Market Execution! Keine Stop-Mindestabstände!

neue-niedrieger-forex-spreads-eurusd-06.png

Alle neue Forex Spreads, Ihre mögliche Ersparung und mehr Details hier.

Traden Sie DAX30 beim DAX-Spezialisten!

  • Verlässlicher, typischer Spread zur Haupthandelszeit: nur 0,8 Punkte. Ohne zusätzliche Kommission!
  • CFD Minis, Minilots: Handeln Sie auch CFD Indizes wie DAX30 ab 0,1 Kontrakte. 1 Punkt im DAX entspricht hier nur 10 Eurocent.
  • Keine Requotes, keine Stop-Mindestabstände, keine Mindesthaltedauer, keine Restriktionen!
  • Teilschließungen, Reverse-Orders und Time-Stops einfach managen wie noch nie! Nutzen Sie auch zum DAX30-Handel unser „Tuning“ für den MetaTrader.
  • Guten Morgen DAX-Index, täglich 08:30 Uhr: Setups und Trading-Ideen live mit High-Speed-Trader Heiko Behrendt: http://www.admiralmarkets.de/wissen/webinare/

Handeln Sie verantwortungsvoll Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77 Prozent der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Basisinformationsblätter („KID“) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier, den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link:

DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis

Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Quellen: Eigenanalyse; genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4


Über den Autor:

Im Namen von Admiral Markets UK wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

Jens Chranowski

Ihr Jens Chrzanowski
Admiral Markets Group AS
Member of the Management Board, Co-CEO


Über das Unternehmen:

Admiral Markets stellt seinen Kunden einen Brokerage-Service und eine innovative Handelstechnologie, den MetaTrader 4, mit einigen unternehmensspezifischen Features zur Verfügung. Den Leitsatz des Brokers „Trading for everyone“ setzen die Mitarbeiter weltweit konsequent um. So stehen den Kunden beispielsweise umfangreiche Webinare und Seminare zur Verfügung, und der Broker verspricht, niemals Kurse gegen den Kunden zu stellen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – seit 2014 unter der weltweit renommiertesten Regulierung für Forexbroker, der (britischen) Financial Conduct Authority, FCA. In Deutschland herrscht zusätzliche Bafin-Registrierung und Regulierung.

Der Kundenservice betreut von Berlin aus seine Kunden umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten.

THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze der Brokers, wird dabei konsequent umgesetzt: Das Wissen und die Möglichkeiten eines internationalen Unternehmens werden bestmöglich auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus. Hier bietet Admiral Markets die günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Darüber hinaus werden der Kundenservice, die Bildungsangebote sowie die Handelssoftware in deutscher Sprache angeboten.

Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Weitere Informationen über Admiral Markets finden Sie unter: www.admiralmarkets.de